#1 Investitionen von 13 Millionen Euro: DB erneuert Strecke Plaue–Ilmenau von hzol 06.07.2012 23:56

avatar

Sanierung des Angelrodaer Viadukts bis Ende 2012 • Gleisausbau in zwei Bauabschnitten geplant • Viermonatige Streckensperrung erforderlich

(Leipzig, 6. Juli 2012) Die Deutsche Bahn beginnt jetzt mit der Sanierung der Eisenbahnstrecke Plaue–Ilmenau. Rund 13 Millionen Euro fließen bis Ende 2013 in die Erneuerung des 19 Kilometer langen Abschnitts, darunter auch mehr als eine Million Euro aus Mitteln des Freistaats Thüringen.

Die umfangreichen Modernisierungsarbeiten sind Voraussetzung dafür, die Strecke wieder durchgehend für Geschwindigkeiten bis 80 km/h zu ertüchtigen und für einen attraktiven Nahverkehr auf der Strecke Erfurt–Arnstadt–Ilmenau fit zu machen. Die Gleisinfrastruktur ist heute zum Teil mehr als 40 Jahre alt. Aufgrund der Komplexität der Arbeiten und der eingleisigen Strecke sind die Bauarbeiten nur während einer Totalsperrung der Strecke realisierbar. So ist die Strecke vom 21. Juli bis 19. November 2012 und vom 12. Juli bis 9. September 2013 nicht für den Schienenverkehr befahrbar. Die auf diesem Streckenabschnitt verkehrende Erfurter Bahn wird für diese Zeit ein Schienenersatzverkehrskonzept auf den Weg bringen (www.erfurter-bahn.de).

Insgesamt werden im Rahmen des Bauvorhabens in zwei Abschnitten bis September 2013 rund 18 Kilometer Gleise und zwei Weichen in den Bahnhöfen Elgersburg und Ilmenau erneuert. In diesem Zusammenhang müssen auch mehrere Ingenieurbauwerke (Durchlässe) neu errichtet und auf einer Länge von rund zwei Kilometern die entlang der Bahnlinie verlaufenden Felswände mit einer Spezialvernetzung gesichert werden. Auch die Bahnübergangsanlagen in Elgersburg und Ilmenau werden vollständig erneuert.

Im Mittelpunkt der Bauarbeiten steht vor allem die Sanierung des historischen Viadukts bei Angelroda. Allein dafür setzt die DB rund zwei Millionen Euro ein. Die Sanierungsarbeiten sind für die Ingenieure der DB ein Kraftakt: Mit Spezialkränen werden Ende Juli/Anfang August die drei Stahlüberbauten aus den Widerlagern gehoben und zu einer eigens eingerichteten Baustelle transportiert. Dort erfolgt schrittweise die Sanierung des Stahlfachwerküberbaus, wobei vor allem die Verstärkung bzw. Erneuerung von Stahlbauteilen sowie der Korrosionsschutz im Mittelpunkt steht. Parallel dazu ist die umfassende Sanierung der Widerlager geplant. Der Einhub des Stahlüberbaus ist für Ende Oktober geplant. Im Anschluss daran erfolgt der Aufbau der Gleisinfrastruktur.

Eckdaten Angelrodaer Viadukt (über die Zahme Gera):

•Baujahr: 1879
•Höhe: 26,5 Meter
•Länge: 100 Meter

Eckdaten zur Strecke:

•Bei der Strecke Plaue-Ilmenau handelt es sich um eine eingleisige, nicht elektrifizierte Nebenstrecke.
•Die Strecke wird künftig wieder durchgängig für Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h ausgelegt.
•Bedient wird die Verbindung Erfurt-Arnstadt-Ilmenau im Stundentakt durch die Züge der Erfurter Bahn.
•Die Reisezeit zwischen Erfurt Hbf und Ilmenau beträgt rund 52 Minuten.

1. Bauabschnitt Plaue-Elgersburg (21. Juli bis 19. November 2012)

•Gleiserneuerung Plaue bis Elgersburg (12 Kilometer)
•Weichenerneuerung im Bahnhof Elgersburg
•Ertüchtigung des Viadukts bei Angelroda
•Neubau von zwei Kilomtern Felsvernetzung zwischen Plaue und Elgersburg
•Erneuerung eines Durchlasses bei Elgersburg
•Erneuerung der Bahnübergangs-Befestigung Ilmenau (Bundesstr. 88, Langewiesener Str.)

2. Bauabschnitt Elgersburg-Ilmenau (Juli 2013 bis September 2013)

•Gleiserneuerung Elgersburg bis Ilmenau (6 Kilometer)
•Weichenerneuerung im Bahnhof Ilmenau
•Erneuerung von zwei Bahnübergangsanlagen in Elgersburg
•Erneuerung von zwei Durchlässen bei Ilmenau

DB

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz