#1 Sommer- und Badespaß gefahrlos genießen von hzol 07.08.2012 17:42

avatar

Erfurt (ots) - Die sommerlichen Temperaturen führen dazu, dass viele Menschen die Freibäder und Badeseen aufsuchen. So auch im Erfurter Norden, wo die Kiesseen und der Stotternheimer Strand zum Baden einladen. Leider stellt die Bundespolizei dabei immer wieder fest, dass es einige der Badegäste auf dem Weg vom und zum Baden zu eilig haben. Der Weg über die Gleise erspart dabei höchstens wenige Minuten. Kein Vergleich zu der Gefahr, in die sich die Personen bringen. Schließlich führt eine zweigleisige Bahnstrecke durch den Bereich, auf der regelmäßig Züge mit hoher Geschwindigkeit fahren. Auch Gestern war die Bundespolizei im Einsatz, als ein 60-Jähriger mit seiner 10-jährigen Enkelin über die Gleise abkürzen wollte. Neben einem Verwarnungsgeld von 25 Euro, belehrten die Beamten Opa und Enkeltochter über die Gefahr, in die sie sich gebracht haben. Die Bundespolizei warnt regelmäßig vor unerlaubtem Überschreiten der Gleise. Die sicheren Wege, wie Bahnüber- und -unterführungen werden oft aus Zeitgründen gemieden. Die Folgen dabei können schwerwiegend sein. Immer wieder werden die Geschwindigkeit und der Bremsweg von Zügen unterschätzt. So legt ein Zug mit einer Geschwindigkeit von 100km/h einen Anhalteweg von ca.1000 Metern zurück, bevor er letztlich zum Stehen kommt. Aus diesem Grund rät die Bundespolizei: Benutzen Sie zum Überqueren von Bahngleisen ausschließlich die dafür vorgesehen Wege! Bringen Sie nicht sich selbst und andere in große Gefahr!


Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Michael Oettel
Telefon: 0361 65983 - 521
E-Mail: michael.oettel@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz