#1 Fahrscheinangebot am Automaten in Elster-Saale-Bahn soll sich verbessern von hzol 14.09.2012 14:28

avatar

Zitat
Als größtes Problem betrachtet Hecht nach wie vor die Fahrkartenautomaten. Die Software lief zum Start im Juni nur in einer Grundversion. Karten für den Mitteldeutschen Verkehrsverbund waren genau wie Tickets für die Deutsche Bahn nicht zu bekommen. Da nutzten auch die neu eingeführten Zahlmöglichkeiten per EC-Karte nichts, weil die Kunden auf die Zugbegleiter zum Ticketerwerb ausweichen mussten. "Wir stehen kurz vor der Installation der neuen Softwaregeneration", sagt Hecht. Die Abnahmen durch den Mitteldeuschen Verkehrsverbund vorausgesetzt, soll das Programm zum Beginn der nächsten Woche auf die Automaten gespielt werden. Und die Version enthält auch Orte, die bislang nicht auftauchten. Pößneck oder Neustadt/Orla zum Beispiel waren nicht hinterlegt, obwohl die Bahn dort hält.

"Die neue Variante beherrscht 85 Prozent der möglichen Fahrkarten", erläutert der Geschäftsführer. Einzig beim Kauf von DB-Normalpreistickets müssen die Fahrgäste noch auf den Zugbegleiter ausweichen. Diese Fahrscheine werden erst nach der nächsten Aktualisierung, die Ende November erfolgen soll, an den Automaten zu lösen sein. "Aber bereits die jetzige Version bringt eine starke Verbesserung."

Die Erfurter Bahn, die in Ostthüringen unter dem Namen Elster-Saale-Bahn auftritt, plant auch, auf vollbesetzte Züge zu reagieren. So prüft das Unternehmen, die in den Nachmittagsstunden gut ausgelasteten Bahnen von Gera in Richtung Hof mit einem zusätzlichen Wagen zu verstärken. Fahrgäste berichten auch, dass die Züge in Richtung Leipzig vor allem im Berufsverkehr gut belegt sind. Erschwert wird das Bemühen, mehr Wagen fahren zu lassen, durch die noch immer nicht komplette Fahrzeugflotte. Sie wird bis zum Jahresende Stück für Stück vervollständigt, sagt Hecht.



Mehr dazu in der TA

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz