#1 Bundespolizisten mussten angefahrenes Wildschwein töten von hzol 22.02.2012 16:10

avatar

Nachdem eine Regionalbahn am Dienstag drei Wildschweine angefahren hatte, mussten Bundespolizisten eines der Tiere erschießen.

Hermsdorf/Töppeln. Der Zug fuhr gegen 22 Uhr von Hermsdorf nach Töppeln, als der Zugführer einen unnatürlichen Schlag wahrnahm. Er stoppte den Zug und fand drei Wildschweine, von denen zwei bereits durch den Aufprall getötet worden waren. Ein drittes Tier lag schwer verletzt neben den Gleisen. Bundespolizisten mussten das Tier erschießen, um es von seinem Leiden zu erlösen.
Die Auswirkungen auf den Bahnverkehr waren gering. Reisende im Zug wurden nicht verletzt.

Quelle: TA

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz