#1 E-Lok mit Motiven des Jubiläums „Anhalt800“ auf den Fernverkehrsstrecken der Deutschen Bahn unterwegs von hzol 23.03.2012 20:24

avatar

Lokomotive als Werbeträger für die Kulturregion bundesweit unterwegs

(Leipzig/Dessau-Roßlau, 23. März 2012) Anlässlich des 800-jährigen Jubiläums der Region Anhalt wurde heute die im Werk Dessau der DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH eine mit Motiven des Jubiläums gestaltete E-Lok des DB Fernverkehrs auf große Fahrt geschickt. Die Lokomotive der Baureihe (BR) 101 wird künftig vor InterCity und EuroCity im Streckennetz der Deutschen Bahn zum Einsatz kommen und so weit über Anhalt hinaus für die Region und das Jubiläum werben. Die Gestaltung erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Land Sachsen-Anhalt. „Zum Bundesland Sachsen-Anhalt gehört mit der Region Anhalt eine der ältesten Kulturlandschaften Deutschlands, von der seit Jahrhunderten auf vielfältigste Weise fortschrittliche und bedeutende Ideen ausgegangen sind. Mit dieser Lok will das Werk Dessau seine Verbundenheit mit dieser Kulturregion zum Ausdruck bringen“, betont Michael Otto, Leiter des Werkes Dessau.

Zu sehen sind Albrecht von Ballenstedt (der Bär), Christian der I., Fürst von Anhalt-Bernburg, Leopold III. Friedrich Franz, Fürst und Herzog von Anhalt-Dessau, die russische Zarin Katharina die Große (Sophie Auguste Friederike von Anhalt-Zerbst), Eike von Repgow, Verfasser des Sachsenspiegels, die Komponisten Johann Sebastian Bach und Kurt Weill sowie der Dessauer Unternehmer und Flugzeugkonstrukteur Hugo Junkers. „Geschichte, Aufklärung, Wissenschaft und Innovationen zeichnen Anhalt aus. Von hier gingen wesentliche und prägende Impulse aus; auf sie weisen im Jubiläumsjahr – quasi stellvertretend – die Paten der Lok hin. Für diese gelungene Werbung und Unterstützung bin ich sehr dankbar“, betonte Dr. Klaus Klang, Staatssekretär im Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt.

Das Werk Dessau steht im Systemverbund der DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH für die Instandhaltung elektrischer Lokomotiven. Neben der schweren Fahrzeug- und Komponenteninstandhaltung gehört auch die Modernisierung und der Umbau elektrischer Lokomotiven einschließlich der Entwicklung und Planung zum Leistungsangebot des Werkes. Die Stammbelegschaft umfasst rund 1.200 Mitarbeiter. Hinzu kommen zahlreiche Arbeitsplätze von internen sowie externen Dienstleistungs- und Zulieferbetrieben. Die Tradition der Instandhaltung von Lokomotiven der Eisenbahn besteht in Dessau bereits seit über 80 Jahren.

Ab 1997 stellte die DB 145 Lokomotiven der BR 101 in Dienst. Diese vierachsige Lok mit Drehstromantrieb und elektronischer Leistungsregelung wiegt 87 Tonnen, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 220 km/h. Diese Lokomotiven prägen den lokbespannten schnellen Reiseverkehr in Deutschland.

DB
Erstes Bild der Lok auf DSO

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz