[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Eisenbahnfreund
Beiträge: 202 | Punkte: 4 | Zuletzt Online: 14.10.2020
Geburtsdatum
21. April 1968
Registriert am:
03.07.2013
Geschlecht
keine Angabe
    • Eisenbahnfreund hat einen neuen Beitrag "Dampf zwischen Sokolov und Kraslice" geschrieben. 20.09.2020

      bisher der beste Beitrag von dem was ich in Foren gesehen habe Klasse Matze!!! VG Steffen

    • Eisenbahnfreund hat einen neuen Beitrag "Aufbau der Funkstandorte BSg - 15.09.2020" geschrieben. 19.09.2020

      Das einmal der "MAMMUT" Eisenbahndrehkran MT1200 ins Erzgebirge kommt, hätte auch keiner gedacht, gestern am 13.09.2020 war es aber soweit, 204 033 der PRESS überführte
      den Kranzug von Leipzig-Engelsdorf nach Schlettau und überführte auch gleich noch 3 eigenes Res mit. Bereits zwischen Altenburg und Chemnitz wurde der Zug gemeldet.
      Ich begann in Schönfeld-Wiesa, wo vom einstigen Bahnhof nicht mehr viel oder so gut wie gar nichts zu sehen ist, hier passte jedoch das Licht und so entstand das erste Bild



      ein Blick auf den Kran, der fast am Schluss mitlief



      im unteren Bahnhof Annaberg gabs einen Halt, denn da wurde erst noch die hinter dem Zug kommende RB durchgelassen, so konnte die nächste Fotostelle vor Annaberg-Süd noch in Ruhe
      aufgesucht, freigeschnitten und dann das Bild gemacht werden





      in Annaberg-Süd wurden die 3 Res weggesetzt, die Lok umfuhr den Kranzug und setzte sich ans Ende des Kranzuges, denn die Fahrt nach Schlettau wurde geschoben, in dieser Zwischenzeit
      setzten wir, Maik und Ralf, zur Fotostelle hinter Walthersdorf um, hier war dann die Lok mal schön hinter dem Kran



      in Walthersdorf waren dann schon mehr Gleichgesinnte anzutrefen, hier wurde der Zug geteilt und in etwa 30 min der Kran aufgerüstet



      als erstes fuhr der Kran aus eigener Kraft nach Schlettau und schob Schutzwagen, Werkstattwagen und Begleiterwagen vor sich her



      204 033 folgte ihm geschoben hinterher, sie hatte den Gegengewichtswagen vor sich, das alles passierte wegen der zu hohen Last auf der Brücke zwischen Walthersdorf und Schlettau



      es wurde gleich in Walthersdorf gewartet, denn nachdem in Schlettau die Abstellung erfolgte, kam 204 033 Lz nach Annaberg-Süd zurück, um die 3 Res zu holen



      auf der Fahrt zur Fotostelle für V100 und Res wurde mal der Blick auf Sehma genossen und dabei auch was Blaues auf den Schienen mit abgelichtet



      aus der Ferne hörten wir mehrmals Pfiffe aus Annaberg-Süd, hier rangierte die V100 die 3 Res aus der Nebenanlage, mit Freude über perfektes Licht konnte dieses Bild entstehen



      in Schlettau wurde wenigstens mal kurz geguckt, um das Rangieren und Umsetzen zu beobachten, Licht gabs fast keins mehr, die Sonne stand zu tief oder die Bäume waren zu hoch



      es folgten Vorbereitungen für den heutigen Montag, der Kran belud bereits den Res-Wagen, heute am Montag wird der erste Funkmast gesetzt und auch ein Schalthaus dazu, nach dieser
      Arbeit, die heute in der Nähe des Schlettauer Stadtwaldes verrichtet wird, wird wieder in Scheibenberg beladen, damit es am Dienstag weiter gehen kann



      Viele Grüße an die Besatzung und Personale sowie alle Getroffenen, Dor Eisenbahnfreund

    • Eisenbahnfreund hat einen neuen Beitrag "Aufbau der Funkstandorte BSg - 15.09.2020" geschrieben. 19.09.2020

      Am Donnerstag wurde in Markersbach gearbeitet, direkt im Bahnhof und am km 16,8 kurz vorm Viadukt. Erst gegen 8.30 Uhr rissen die Wolken auf und es kam die Sonne
      mit raus, jedoch eine interessante Aktion war bereits, als es noch etwas bewölkter war, denn am km 17,7 passte das Schalthaus nicht durch die Steinbrücke und musste oben drüber
      gehoben werden.

      aus Schlettau kam erstmal die 204 033 und schob die 3 beladenen Res gen Markersbach, auf der Brücke wurde dies dokumentiert



      dann wurde gekrant







      die Sonne kam raus, als sicher der Kran gen Markersbach Bahnhof verabschiedete



      im Bahnhof selbst war richtig Betrieb



      zunächst wurde der Sendemast abgeladen





      dann kamen die Betonunterteile dran







      als das Häusel gesetzt wurde, kam immer mehr Bewölkung auf



      zum Schluss wurde der Mast aufgerichtet



      und gesetzt



      zügig gings weiter, 204 033 zog vor, um den hintersten Res aufs Nebengleis wegzusetzen



      auf der Schwimmbadbrücke kam zunächst der Arbeitszug mit den letzten Materialien für den Funkstandort km 16,8



      gefolgt vom Kran





      der letzte zu bauenden Funkstandort ist unmittelbar unter der Markersbacher Autobrücke





      ruckzuck wurde das erste Betonteile gesetzt



      und danach der Mast abgeladen





      zum Schluss meines Fotoeinsatzes beobachte ich noch das Kranen des kleinen Häuschens





      Nachdem dieses stand, gings für mich nach Hause. Der gesamte Zug fuhr dann wohl gegen 14.20 Uhr rum ab Markersbach nach Schwarzenberg und heute früh 8.09 Uhr ab
      Schwarzenber zurück nach Leipzig. Besondere Grüße an den Trupp des Notfallkranes, dem Personal der PRESS und an alle Getroffenen.

      Dor Eisenbahnfreund

    • Eisenbahnfreund hat einen neuen Beitrag "Aufbau der Funkstandorte BSg - 15.09.2020" geschrieben. 19.09.2020

      Bevor es für den Kranzug aufgrund der zu hohen Last von Schlettau nach Markersbach über Chemnitz und Zwickau ging, war der Kran und der Arbeitszug nochmal in Schlettau. Zum
      Einen wurde noch ein Betonhaus zum km 12,1 gebracht, dies erledigte nur der Kran und hatte selbiges am Haken. Dann wurden die Res noch für den morgigen Einsatz in Markersbach
      beladen, für einige kurze Momente war ich auch nochmal in Scheibenberg...........











      dann wurde noch ein Schalthäusel aufgeladen







      etwa 30 min später fuhr der beladene Arbeitszug und auch der Kran gen Schlettau, ich war unterdessen erstmal was Einkaufen und konnte in Schlettau noch den Kran erwischen



      recht gut im Licht stand auch 204 033 mit dem Arbeitszug



      zum Schluss widmete ich mich auch nochmal dem Kran in Schlettau





      Dor Eisenbahnfreund

    • Eisenbahnfreund hat das Thema "Aufbau der Funkstandorte BSg - 15.09.2020" erstellt. 19.09.2020

    • Eisenbahnfreund hat einen neuen Beitrag "Schotterzug CA 02.06.2020 - 2 x PRESS 218" geschrieben. 09.06.2020

      Gestern kam der letzte Bauzug zur Baustelle in Niederzwönitz/Dorfchemnitz, denn auf dem Teilstück werden auch neue Schienen verlegt. Diese brachte die
      PRESS 246 049 auf insgesamt 6 Schwerlastwagen, ab Aue gings geschoben ins Baugleis.

      Die Ankunft in Aue war noch sonnig



      da hier am Beginn der CA erst die Gleissperre geöffnet und wieder geschlossen werden muss, konnte auch hier noch ein Bild entstehen



      kurz vorm oberen Bahnhof Lössnitz schob sich Sekunden vorher eine fette Wolke vor die zuvor lang scheinende Sonne



      das gleiche Spiel gabs hier in der bekannten Kurve in der Steigung gen Lenkersdorf



      in der Nähe von Dorfchemnitz wurde begonnen, die Schienen abzuziehen





      am Nachmittag dann gabs eine recht langsame Rückfahrt, so konnte ich Dittersdorf noch rechtzeitig nach anderen Terminen erreichen



      hier erreicht der Leerzug Lössnitz unt. Bahnhof



      ein letztes Bild entstand am BÜ Erzgebirgsstadion Aue, dieser BÜ wurde wieder manuell durchs Personal gesichert



      Dor Eisenbahnfreund

    • Eisenbahnfreund hat einen neuen Beitrag "Schotterzug CA 02.06.2020 - 2 x PRESS 218" geschrieben. 04.06.2020

      Heute gings nach der Arbeit nochmal zur Baustelle, denn aus Aue kam die Meldung, das ein 2. Teil des Schotterzuges gen Zwönitz startete, das war kurz vor Arbeitsschluss.
      Heute früh fuhr man wieder mit 19 beladenen Wagen zum Nachschottern nach Zwönitz, in Aue verblieben 4. Zurück gings mit den 19 wagen, ab Aue kamen zu 8 Wagen noch
      die 4 abgestellten, also 2. Fuhre dann mit 12 Wagen nach Zwönitz, wo nach dem Stoipfen in Niederzwönitz so ab 17.30 Uhr geschottert wurde.

      Unbedingt ein Bild im Zwönitzer Bahnhof musste sein, so die Fahrt durchs Baugleis, ich verstehe nur nicht, warum trotz vorhandener Weichen in Zwönitz nicht umfahren werden
      und somit insgesamt der ZUg 4 mal gen Aue geschoben werden musste. Es liegt ja fast die Vermutung nahe, in Zwönitz baut die STRABAG und danach SERSA................???



      hier warteten bereits die Arbeiter und stiegen auf den Zug



      endlich, wenn auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen, konnte der Schotterzug hier oberhalb des Roth Gartenmarktes dokumentiert werden



      am HP Niederzwönitz angekommen, musste der Schotterzug warten, da sich von unten her Stopfe und Bürste näherte





      so konnte auch dieser Arbeitsgang auf der CA dokumentiert werden



      Bürste in Aktion





      bei einsetzendem Regen und schlechter werdenden Lichtverhältnissen gings nach diesen Bildern für mich nach Hause





      Dor Eisenbahnfreund

    • Eisenbahnfreund hat einen neuen Beitrag "Ausflug nach Pirna 09.05.2020 - Teil 1" geschrieben. 11.05.2020

      Beim Warten auf Züge gab es zwischendurch auch mal Abwechslung, denn im Agro Terminal wurde gearbeitet und ein Vollzug geholt und ein leerer gebracht.

      so kam als erstes Captrain 202 960 Lz zum Terminal





      und setzte sich an die bereits bereitgestellten beladenen Wagen



      noch rechtzeitig vor dem Containerzug der Metrans wurde der beladenen Zug rausgefahren



      am Nachmittag dann brachte ITL 186 127 die leeren Wagen



      welche dann mit der Captrain 106 005 in den Anschluss gedrückt wurden



      nach etwas Rangieren gings Lz zurück zum Firmendepot





      Dor Eisenbahnfreund

    • Eisenbahnfreund hat einen neuen Beitrag "Bunter Mix der letzten Tage" geschrieben. 24.04.2020

      Einige abwechslungsreiche Züge gab es auch Tage und Wochen vorher schon zu bestaunen, so u.a. die 118 757 der Press mit einem Schotterzug von Zwickau nach Mehltheuer in Neumark



      dieses gelbe Gefährt folgte der 118 nd fuhr nach Hof



      bei Lichtentanne wurde danach 110 043 der Press mit einem Autoleerzug nach Werdau erwartet



      in Gospersgrün war es früh noch bewölkt, als WFL 232 356 Lz vorbei rollte



      die Press brachte ienen Kesselzug nach Bayern



      für die Vogtlandbahn fahren derzeit immer wieder mal Exoten



      SETG 487 001 kam dann noch mit einem verspäteten Containerzug aus Hamburg nach Hof in Gospersgrün vorbei



      wieder ein Exot bei der Vogtlandbahn in Schönbach bei Neumark



      an diesem Tag liefen die beiden Nohabs von CLR Logistic noch, als der Holzleerzug von Plattling zurück nach Freiberg fuhr



      nur 30 min später kam dann noch der LEG Kesselzug im letzten Licht



      auch blau kommt wieder ins Spiel, denn 218 054 war von Spreewitz nach Neumark unterwegs, hier in Schönbörnchen



      nachdem in Zwickau noch ein Kran mitgenommen wurde, gings weiter nach Neumark und danach über Werdau, eine Drehfahrt also



      auch auf der DW war mal was zu sichten, hier überführt Captrain 106 008 einen Reisezugwagen



      in Glauchau stand 294 619 schön da mit ihrer Übergabe



      aus Weischlitz kommend fuhr 261 von DB Cargo mit der Übergabe gen Zwickau durch Neumark



      dicht gefolgt von der gelben Gefahr.........



      "Helena" war vorn am InfraLeuna Kesselzug aus Großkorbetha nach Hof zu sehen



      auf die Lz Fahrt von Zwickau nach Weiden wartete ich auch noch, denn 223 152 war gemeldet



      Dor Eisenbahnfreund

Empfänger
Eisenbahnfreund
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz