[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Eisenbahnfreund
Beiträge: 64 | Punkte: 4 | Zuletzt Online: 26.07.2017
Geburtsdatum
21. April 1968
Registriert am:
03.07.2013
Geschlecht
keine Angabe
    • Eisenbahnfreund hat einen neuen Beitrag "Infraleuna Vectron und 482 in den letzten Wochen nach Hartmannsdorf" geschrieben. 25.07.2017

      Gestern wurde 247 908 von Bayern nach Sachsen überführt und heute wussten wir, warum, denn die 247 908 ist Ersatzlok für die defekte
      Infraleuna 247 907, welche immer noch defekt in Hartmannsdorf steht, nach Hartmannsdorf ist es aber derzeit schwer zu kommen, denn der
      Kreisverkehr am Abzweig hinter der Autobahn ist gen Hartmannsdorf wegen Bauarbeiten gesperrt, so bin ich eben wieder mal nach Wittgensdorf
      zum oberen Bahnhof.

      die RE6 von Leipzig nach Chemnitz und zurück verkehren immer noch ungewohnt gedreht, also musste das auf den Chip



      Citylink nach Burgstädt mit Halt an der alten Bahnsteigüberdachung



      294 619 mit der Übergabe aus Hartmannsdorf kam auch gefahren



      223 144 mit Lok voran gen Leipzig als RE6



      247 908 brachte den zweiten Leerzug von Hartmannsdorf Richtung Küchwald zum Köpfen der Lok



      223 055 brachte eine Stunde später den nächsten RE6 gen Leipzig



      zum Schluß dann der erwartete Kessel-Leerzug von Küchwald nach Großkorbetha gegen 17.45 Uhr, dann gings heim



      Dor Eisenbahnfreund

    • Eisenbahnfreund hat einen neuen Beitrag "Überführung "Antidrogenzug" am 11.06.2017" geschrieben. 14.06.2017

      Nachdem der Zug 2 Tage im unteren Bahnhof von Annaberg stationiert war, ging es gestern Abend auf Reise nach Aue, wo der Zug heute von Schulklassen
      und ab 18 Uhr auch von der Bevölkerung besucht werden kann. Ich wusste nicht so recht, wird das was, denn die Abfahrt war nach 20 Uhr, aber dank der
      modernen Digitaltechnik konnten doch einige Bilder der Überführung entstehen.

      Da ich etwas zeitig in Annaberg war, gings erstmal zum unteren Bahnhof Annaberg, wo auch bereits das Personal auf der Lok war





      In Sehma wurde das erste Bild auf der BSg gemacht



      Da der Zug recht langsam unterwegs war, wurde Walthersdorf auch rechtzeitig erreicht



      Rechtzeitig zog sich der Himmel auf und die Sonne war in Schlettau sehr hilfreich





      Weiter gings, aber der BÜ in Schlettau war bereits zu, also wurde die Ausfahrt vom BÜ aus fotografiert



      Unterhalb des Solarfeldes in Scheibenberg zwar kein Licht mehr, aber die Länge des Zuges gut erkennbar



      Natürlich wurde dann das Licht immer schwächer, es ging ja auch auf 21 Uhr zu, als der Zug das Viadukt Markersbach passierte



      Für einen weiteren Befehl vom mobilen FDL musste der Tf hier in Markersbach einen Halt einlegen





      Abfahrt in Markersbach hieß auch für mich "Abflug"



      Zu Hause angekommen, konnte ich noch den Zug 21.28 Uhr in Lauter auf dem Weg nach Aue noch vom Küchenfenster aus sehen.
      Viele Grüße an die Besatzung sowie alle Getroffenen. Dor Eisenbahnfreund

    • Eisenbahnfreund hat einen neuen Beitrag "Etwas Dampf auf der Insel Usedom "Remake"" geschrieben. 14.05.2017

      Sehr schöne Bilder, Danke, aber die Windleitbleche....................oh oh, hoffentlich bleiben die nur im Norden dran. Dor Eisenbahnfreund.

    • Eisenbahnfreund hat das Thema "435" erstellt. 25.03.2017

    • Eisenbahnfreund hat einen neuen Beitrag "294 907 in frischem Kleid - 02.03.2017" geschrieben. 15.03.2017

      Nachdem in der vergangenen Woche beide Male eine Gravita, die 261 090, zum Einsatz kam, fuhr die heutige Übergabe am 14.03.2017 wieder mit der meiner Meinung nach frisch lackierten 294 907-1 gen Grünstädtel,
      wie ich jedoch gesagt bekommen habe, erhielt die Lok bereits im August 2016 das neue Farbkleid, also gute Farbe erwischt, sieht immer noch wie neu aus.

      Am ehemaligen Einfahrtsignal erwischte ich die Übergabe das erste Mal



      Danach gabs hier den Halt mit der Meldung an den FDL in Schwarzenberg





      Auf dem Streckengleis gings weiter bis zur hintersten Weiche in Grünstädtel



      diese Weiche wurde vom Tf gestellt und aufs Nebengleis rückwärts reingedrückt





      Mit der Lok gings wieder zurück zur Weiche, um die Wagen zu Umfahren



      Hier beim Umfahren der abgestellten Wagen



      Ein Blick auf die Wagenpapiere



      294 907 fuhr Lz zum Schrotthändler, um die beladenen Wagen zu holen



      und drückte diese beiden Wagen zu den anderen





      Kurz darauf gings mit allen Wagen zum Scholz, um die hintersten, leeren Wagen dort abzustellen



      Noch vor der Planzeit gings gen Nickelhütte Aue, hier ist man in Aue fertig und ich konnte heute endlich mal das Rangieren im Bereich der neuen Weiche dokumentieren



      Nachdem zuvor die RB gen Zwickau durch war, konnte die Übergabe aufs Streckengleis an der Nickelhütte zurück drücken





      Nachdem das Signal "frei" zeigte, gings gegen 9.20 Uhr bereits fertig ab Aue zurück nach Zwickau



      Dor Eisenbahnfreund

    • Eisenbahnfreund hat einen neuen Beitrag "Winterdampffahrt durch Deutschland 1.Tag" geschrieben. 26.02.2017

      Am gestrigen 25.02.2017 wurde bei schönem Wetter u.a. auch im Erzgebirge viel Dampf gemacht, es waren 2 Sonderzüge angekündigt. Ein Sonderzug war der von Cottbus, welcher bis Chemnitz kurzfristig geändert mit
      der 155 110 fuhr und ab Chemnitz dann mit der 52 8079 von Dampf Plus. Eine Streckenaufnahme hatte ich mir für diesen Zug vorgenommen, hier ist der Sonderzug vom Lausitzer Dampflokclub in Sehma zu sehen und
      hat sein Ziel Cranzahl bald erreicht.



      Der erste Personenzug, P 1001, von Cranzahl nach Oberwiesenthal, wurde heute verstärkt gefahren, denn neben den normalen Fahrgästen waren auch die Fahrgäste des Sonderzuges aus Cottbus auf dem Weg nach
      Oberwiesenthal, so gab es heute neben mehr Wagen auch Doppeldampf auf kleiner Spur zu erleben. In Cranzahl war hier meine erste Fotostelle, natürlich auch von zahlreichen anderen Eisenbahnfreunden, von den
      Auto-Kennzeichen her war ganz Deutschland vertreten.





      Die Einfahrt in Neudorf wurde schon von einigen Fahrgästen erwartet, die uns erstmal freundlich zuwinkten und gedacht haben, was passiert hier, warum sind so viele Objektive auf uns gerichtet??



      Hier noch ein Bild aus Neudorf, eine "Standard"-Stelle, aber immer wieder schön anzusehen



      Auf der Zufahrt nach Kretscham-Rothensehma hab ich im Wald hinter dem Haltepunkt Vierenstraße gewartet und konnte die ersten Sonnenstrahlen nutzen, die auf die Strecke fielen



      In Hammerunterwiesenthal entstand mein vorletztes letztes Bild bei der Einfahrt des Personenzuges, in Oberwiesenthal hatte ich auch ein schönes Bild gemacht, bin aber auf den Hebel Manuell/Automatik Fokus
      gekommen und so entstand nur ein verschwommenes, unscharfes Bild, Pech gehabt, passiert halt, vielen Dank an dieser Stelle an meinen Reiseleiter.....





      Der zweite Sonderzug des Tages war die Deutschlandreise mit einem Sonderzug von IGE Erlebnisreisen, heute streifte dieser Zug auch meine Heimat und so musste doch auch mal geschaut werden. Von Hof kommend mit
      der 50 3648 ging es zunächst mit einer Lok bis Zwickau, ab Zwickau dann mit doppelter Kraft, also der 50 3648 und der Vorspannlok 52 8131 weiter über Annaberg und bis Chemnitz zurück zum Tagesziel.

      In Bad Schlema erwarte ich und weitere andere Fotofreunde den Sonderzug, der dann kurz vor 14 Uhr im passenden Licht fotografiert wurde



      In meiner Heimatstadt Lauter glich der Bahnübergang und die zugehörige Straße am Teufelsstein einem Fahrzeug-Belagerungszustand, so viele Fotografen waren hier an dieser Stelle



      In Schwarzenberg wurde die 52 8131 an den Zugschluß gesetzt, 50 3648 vorn gelassen, denn die Meterlast der Brücken lassen nur solche "Sandwich"-Fahrten zu, in Grünstädtel so das so aus



      Zwischen Raschau und Markersbach passte es vom Licht her noch am Besten, denn am Nachmittag ist es für bergwärts fahrende Züge schwierig, diese im passenden Licht zu fotografieren





      Das Viadukt in Markersbach passte vom Licht her zwar perfekt, ich habe mir aber den Emmlerweg ausgesucht, ehe es für mich nach Hause ging





      Viele Grüße an alle, die unterwegs waren, Steffen

Empfänger
Eisenbahnfreund
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen